Waffensachkunde gem. § 7 (1) WaffG für Angestellte des Bewachungsgewerbes (Kurzwaffen)

Ziel:

Erlangen der Waffensachkunde gem. § 7(1) WaffG
für Personal des Bewachungsgewerbes.

Teilnehmerkreis:

Selbstständige und Mitarbeiter im Sicherheitsgewerbe, die bei bestimmten Tätigkeiten
eine Schusswaffe führen (Geld-, Wert- und Sicherheitstransport, Personenschutz, Bewachung von militärischen Anlagen, Liegenschaften etc.)
oder beispielhaft im Veranstaltungsschutz diesbezüglich grundlegende Kenntnisse oder
eine entsprechende waffenrechtliche Erlaubnis benötigt.

Ausbildungsinhalte:

  • Bestimmungen, Beurteilungen, Definitionen aus dem Waffengesetz
    (WaffG) und aus der Allgemeinen Waffenverordnung (AWaffV)
  • DGUV Vorschrift 23
  • Sicherer Umgang Waffen und Munition
  • Waffentechnik
  • Notwehr und Notstandsrechte
  • Waffensachkundeprüfung

Ausbildungsdauer:

1 Woche (5 Tage)